Messebau

Offene Branchenbrief des FAMAB Verbandes

 

In seinem offenen Brief weist der FAMAB Verband ausdrücklich darauf hin, dass die Messebaubranche ein eigener Industriezweig ist. Unternehmen aus der Bau- oder Werbebranche können die Aufgaben, die an den Messebau gestellt werden nicht erfüllen. Um sich einen Überblick der wirtschaftlichen Situation des Messebaus machen zu können, müssen immer die verschiedenen wirtschaftlichen Situationen der Kunden berücksichtigt werden. Das Veranstaltungsverhalten der einzelnen Branchen bestimmt immer die Situation im Messebau.

Trotz der gesamten wirtschaftlichen schlechten Lage der Industrie, konnten Mitglieder des FAMAB Verbandes relativ gute Umsatzzuwachsraten melden. Im Laufe des Jahres wurden 73.813 Messeauftritte vorbereitet und über 6,4 Millionen m² Fläche auf Messegelände bebaut. Dazu kommen nochmals 1,5 Millionen m², die die Mitglieder des Verbandes außerhalb von Messegelände aufstellten.

 

Seit 2013 erholen sich die Werte für Projekte, die im Ausland realisiert wurden. Der Anteil an den im Ausland realisierten Messebauprojekten stieg wieder auf über 16 % an. Deswegen gab es auch so gut wie keine Schwankungen im Personalbestand. Die personale Situation ist im Allgemeinen entspannt und der Verband reagiert mit seinen Mitgliedern auf den Rückgang der Nachwuchskräfte mit Maßnahmen, die gemeinsam entwickelt wurden. Sie sollen der Branche helfen, positiv auf die Ausbildung Krise zu reagieren.

 

2013 wurden in Deutschland 139 Messen mit internationaler Bedeutung eröffnet. Dabei stellten über 166.000 Aussteller ihre Produkte oder Dienstleistungen vor. Insgesamt waren 94.000 ausländische Aussteller auf deutschen Messen präsent. Es wurde eine gesamt Besucherzahl von mehr als 10 Millionen auf den Messen registriert. Das heißt, dass die Messebauunternehmen mehr als 6,6 Millionen m² bebaut haben.

 

Interessant ist das 40 % der Aufträge im Messebau an Betriebe vergeben wurde, die weniger als 19 Mitarbeiter beschäftigen. Unternehmen dagegen mit 20-49 Mitarbeiter bearbeiteten 34 % der Aufträge im Messebau.